Latein haut rein  

Sprach-Zone

Quiz-Zone

Story-Zone


English-Zone

Gästebuch (neu)

 Häufige Fragen

 Beste Links

Weitere Links

Musik haut rein

 Impressum

Credits

 Letzte Aktualisierung: 13. 04. 2020

   


 

Das Wichtigste über das Participium Coniunctum (PC)

1. Schritt: Erkenne das Partizip!

-PPP (Partizip Perfekt Passiv): educa tus , educa ta , educa tum ... ( A- / O-Deklination; neben "-tus" gibt es auch "- sus "; Bsp. clau sus )

-PPrA (Partizip Präsens Aktiv): educa ns , educa nt is, educa nt i, educa nt em, educa nt e , ... (vgl. Endungen der einendigen Adjektive der I-Deklination, z.B. prudens, prudentis.; Ausnahme: Abl. Sg. auf -e)

- PFA (Partizip Futur Aktiv): educa turus , educa tura , educa turum (vgl. PPP, aber "turus" statt "tus" usw.)

Achtung! Ein Partizip ist nur dann Teil einer Partizipialkonstruktion, wenn keine Form von "esse" dabei steht! [z. B. PPP + est = Perfekt Passiv]

 

2. Schritt: Finde das Bezugswort!

Das Bezugswort erkennt man daran, dass es in K asus (Fall), N umerus (Anzahl) und G enus (Geschlecht) mit "seinem" Partizip übereinstimmt ( KNG-Kongruenz ).

-PPP: Claudi a a magistro bene educat a sapiens est. [K=Nominativ; N=Singular, G= Femininum]

-PPrA: Magistr um Claudiam bene educant em laudamus. [K = Akk.; N = Sg., G = m.]

 

3. Schritt: Kläre das Zeitverhältnis!

Zwischen dem Prädikat des Hauptsatzes und dem Partizip besteht immer irgendein Zeitverhältnis, das von der Art des Partizips (PPP oder PPrA oder PFA) abhängt. Dem Partizip selbst ist keine feste Zeit eigen. Sie ergibt sich erst aus seinem Verhältnis mit dem Tempus des Hauptsatzprädikats.

  • PPP >>> Vorzeitigkeit
  • PPrA >>> Gleichzeitigkeit
  • PFA >>> Nachzeitigkeit

beim PPP:

I ) Tempus des Hauptsatzprädikats ist Präsens: Marcus liber os bene educat os laudat. - M. lobt die Kinder, nachdem sie gut erzogen worden sind (Tempus des PC ist Perfekt).

II) Tempus des Hauptsatzprädikats ist Perfekt: Marcus liber os bene educat os laudavit (Perfekt). -M. lobte die Kinder, nachdem sie gut erzogen worden waren. (Tempus des PC ist Plusquamperfekt)

In diesen Beispielsätzen passt sich die Übersetzung des Partizips (worden sind > worden waren) dem Tempuswechsel des Prädikats im jeweiligen Hauptsatz (laudat / lobt > laudavit / lobte) an.
In Satz I besteht eine Vorzeitigkeit des Partizips zum Präsens im Hauptsatz. Die Folge ist, dass das Tempus des Partizips zu Perfekt wird.
In Satz II besteht eine Vorzeitigkeit des Partizips zum Perfekt im Hauptsatz. Die Folge ist, dass das Tempus des Partizips zu Plusquamperfekt wird.

 

4. Schritt: Übersetze das PC! [ Marcus liber os bene educat os laudat /laudavit.]

- mit (deutschem) Partizip ( wörtlich ): [Bsp. "die gut erzogenen Kinder"]
-Relativsatz : [Bsp.: "die Kinder, die gut erzogen worden sind / waren"]
-Unterordnung [HS + NS] (NS wird durch eine Subjunktion (z.B. weil) eingeleitet)

- temporale Sinnrichtung : nachdem (bei PPP) [Bsp.: "nachdem die Kinder gut erzogen worden sind / waren"]; während (bei PPrA)
- kausal Sinnrichtung : weil [Bsp. "weil die Kinder gut erzogen worden sind / waren"]
- konzessive Sinnrichtung : obwohl [Bsp. "obwohl die Kinder gut erzogen worden sind / waren"
- final (nur bei PFA): damit, um . zu

•  Beiordnung [HS + HS] (die Hauptsätze sind durch die Konjunktion "und" verbunden, der ein Adverb, wie z. B. dann, daher und trotzdem, folgt)

- temporale Sinnrichtung : M. erzog seine Kinder gut und dann lobte er sie.
- kausal Sinnrichtung : M. erzog seine Kinder gut und daher lobte er sie.
- konzessive Sinnrichtung: M. erzog seine Kinder gut und trotzdem lobte er sie.

Für ein PC mit PFA gelten andere Übersetzungsmöglichkeiten:

Paris Spartam navigavit                 Helenam rapturus.

Paris segelte nach Sparta,           um Helena zu rauben.
                                                           damit er Helena raubte.
                                                           weil (als) er Helena rauben wollte.

Es handelt sich hierbei um finale (Zweck) bzw. kausale (Grund) Sinnrichtungen.

 

<<< ZURÜCK                                                                              ZU DEN ÜBUNGEN >>>